• de
    • en
    • fr
    • it
    • ru
 

Nicotera

Nicotera stammt aus derAntike mit groß-griechischen Ursprung und liegt mit 210 Höhenmetern auf einem Vorsprung, der das Meer beherrscht, und erstreckt sich über gewundene Gassen, Unterführungen und steile Treppen. Besonders sehenswert sind die alten Ortsteile des „Baglio“ und der Giudecca“ (also des jüdischen Gettos), die auf die Zeit von Friedrich II. zurückgehen.

Sehenswert sind zudem die zahlreichen Panoramapunkte, die Tore aus Granit, die Paläste und die steinernen Brunnen. Zudem sind die Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert, die Burg aus dem 18. Jahrhundert, das Diözesanmuseum und die Statue der Madonna della Scala, die auf einer Anhöhe liegt, von der aus man Nicotera, die ganze Costa Viola, die Meerenge von Messina und

am Horizont die Küste Siziliens mit dem majestätischen Ätna sehen kann, sehenswert. 

Interessant ist der Ausblick, den man genießen kann, wenn man sich auf den „affacciu“ hinter dem normannischen Schloss begibt, der einen atemberaubenden Rundblick bietet, einen der schönsten Kalabriens.

Nach einer amerikanischen Studie sind Nicotera und seine Umgebung, sowie Isola di Creta, die beiden Orte, deren Ernährungsweise weltweit am meisten der mediterranen Diät (seit 2010 immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe) nahe kommt.